Sie sind hier:

Berichte aus und um Vegesack

203. Vegesacker Markt

Vegesacker Markt

Der 203. Vegesacker Markt wurde am Freitag, 2. September 2011 bei herrlichem, sonnigen Wetter eröffnet.

In einer Bildergalerie haben wir die Fotos vom Marktumzug und von der Eröffnung für Sie zusammengestellt.

Wohnmobilplatz Maritime Meile

Wohnmobilstellplatz

Ein Wohnmobilstellplatz am Stadtgarten in der Schulkenstrasse bereichert die Maritime Meile in Vegesack.

Bis zu fünf Wohnmobile können über das Jahr verteilt mit der nötigen Ausstattung wie Strom und Wasser den Stellplatz benutzen. Wohnmobile mit 8 Metern Länge finden mühelos einen Platz.

Kosten für die Benutzung
pro Nacht 5,00 EUR
zuzüglich Kosten für Strom, Ver- und Entsorgungseinrichtungen je 1,00 EUR.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Gläsernen Werft

Besuch des Bürgermeisters Jens Böhrnsen im Stadtteil

Herr Böhrnsen informiert sich vor Ort

Jens Böhrnsen vor Ort

Bremens Bürgermeister, Herr Böhrnsen hat am Freitag, den 23. April 2010 unseren Stadtteil besucht. Zunächst hat er sich den Baufortschritt des Stadthauses Vegesack, Gerhard-Rohlfs-Str. 62 angesehen.

Jens Böhrnsen vor Ort

Herr Fischer von der Wirtschaftsförderung Bremen GmbH und seine Kollegen haben die aktuelle Situation erläutert und die weiteren Planungen vorgestellt.

Jens Böhrnsen vor Ort

Des Weiteren wurde die Sportanlage Kifkenbruch mit dem neu erstellten Kunstrasenplatz besichtigt. Im Gespräch mit Vereinsvertretern des SV Eintracht Aumund und der SG Aumund-Vegesack wurde die Bauphase der Sportanlage reflektiert und die Kooperation von Vereinen thematisiert.

Jens Böhrnsen vor Ort

Anschließend hat der Schützenverein Vegesack seine Pforten geöffnet, die Räumlichkeiten und beabsichtigten Neuerungen, wie z.B. eine neue Bogenschießanlage, vorgestellt und von seiner Arbeit berichtet.

Jens Böhrnsen vor Ort

Bei einem gemeinsamen Kaffeetrinken hat sich der Bürgermeister mit den Vertretern der Siedlergemeinschaften Aumund I und Aumund II sowie der Siedlergemeinschaft Gärdesstraße/Auf dem Flintacker über ihre Arbeit ausgetauscht. Die Gemeinschaften haben von ihrem Engagement für den Stadtteil und den Angeboten für die Mitglieder berichtet.
Im Anschluss stand der Bürgermeister den Vegesacker Bürgerinnen und Bürgern für persönliche Gespräche in einer Bürgersprechstunde zur Verfügung.

Aktion "Nette Toilette"

Das Ortsamt engagiert sich

Aktion

Am 11. November 2009 startete die "Nette Toilette" in Bremen-Nord.

Da die Quantität und die Behindertenfreundlichkeit öffentlicher Toiletten und die öffentlich zugänglichen Wickelräume in Bremen insgesamt unzufriedenstellend waren, wurde nach einer preiswerten, qualitativ zufriedenstellenden Lösung für dieses Problem gesucht. Diese Lösung wurde gefunden und zum 11. November 2009 startete die Aktion "Nette Toilette" zunächst in Bremen-Nord, bei der Gastronomen und andere Träger (Kaufhäuser, Einkaufzentren etc.) ihre Toiletten öffentlich zur Verfügung stellen.

Ausführliche Informationen wie z.B. eine Auflistung der Teilnehmer erhalten Sie auf der Homepage des Senators für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa.

MEHR

Schilder sollen zur Sauberkeit mahnen

Schilder

Im vergangenen Vegesacker Kinder- und Jugendforum bezogen sich wieder einmal viele Wünsche der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen auf die Sauberkeit von z.B. Spiel- und Bolzplätzen. Um die Sauberkeit zu verbessern, wurden von Kindern entworfene Bildtafeln an sechs Spielplätzen in Vegesack aufgestellt. MEHR

Das Nordwestradio unterwegs in Vegesack

Am 13. August 2009 hat das Nordwestradio live aus Vegesack gesendet. Unter dem Motto Miteinander? Gegeneinander? Füreinander?
(K)ein Ort für Außenseiter
wurde ein Gespräch zum sog. Szenetreff mit Kommunalpolitikern, Nachbarn, dem Ortsamtsleiter sowie der Inneren Mission geführt.

Auf seiner Homepage veröffentlicht das Nordwestradio den Beitrag sowie das Audio.

Neues aus dem Stadtgarten

Stadtgarten

Der Stadtgarten- und Verschönerungsverein Vegesack und Umgebung e.V. beschildert die Pflanzen und Gehölze im Stadtgarten.

Am 23. Juni 2009 wurde das Projekt vorgestellt. 80 Schilder wurden bereits aufgestellt, 70 weitere werden folgen. Mehr