Sie sind hier:

Leichte Sprache

herzlich Willkommen auf der Internet-Seite vom Orts-Amt Vegesack.

[FETTMöchten Sie uns etwas sagen?]

Wir freuen uns, wenn Sie uns sagen:

  • was Ihnen gefällt,
  • was wir noch besser machen können,
  • was Sie sich wünschen,
  • wenn Sie eine Idee haben für unseren Stadt-Teil,
  • wenn Sie eine Idee haben für diese Internet-Seite.

Dann rufen Sie uns bitte an,
schreiben Sie uns
oder kommen Sie zu uns ins Ort-Amt.

[FETTOrts-Amt Vegesack]
Stadthaus Vegesack
Gerhard-Rohlfs-Straße 62
28757 Bremen

Unsere Büros sind im ersten Stock.

von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

[FETTFreitag:]
von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Sie können auch einen Termin bekommen.
Rufen Sie uns dafür bitte an.

[FETTTelefon:] 0421 361 7222

[FETTFax:] 0421 361 7311

[FETTE-Mail:] office@oaVegesack.bremen.de

[FETTMöchten Sie mit dem Bus kommen?]

Sie können mit verschiedenen Bus-Linien fahren:
Linie [FETT90, 91, 92, 94, 95] und [FETT677]
Sie steigen aus an der Halte-Stelle: Gustav-Heinemann-Bürgerhaus.

Dann können Sie in der Tief-Garage am Sedanplatz parken.
Das spricht man: Tief-Garasche

Das spricht man: Fege-Sack.
Vegesack ist ein Stadt-Teil von Bremen.
Er ist in Bremen-Nord.

Vegesack liegt an der Weser.
Die Weser ist dort schon sehr breit.
Sie können am Wasser spazieren gehen
und Schiffe angucken.
Beim Vegesacker Hafen gibt es ein großes Einkaufs-Zentrum.
Es heißt: Haven Höövt.

Vegesack hat 5 Orts-Teile:

  • Aumund-Hammersbeck,
  • Fähr-Lobbendorf,
  • Grohn,
  • Schönebeck,
  • Vegesack

Zum Beispiel:

  • Wie sieht es hier aus?
  • Welche Kinder-Gärten und Schulen gibt es?
  • Welche Einrichtungen gibt es?
  • In welchen Gruppen können Sie mitmachen?
  • Was können junge Leute in ihrer Freizeit machen?
  • Was können alte Leute in ihrer Freizeit machen.

Wir möchten Ihnen sagen,
was die Politiker in Vegesack entscheiden.
Und was die Bremer Politiker in Vegesack machen wollen.
Zum Beispiel:

  • wenn etwas Neues gebaut wird
  • wenn es Streit gibt, zum Beispiel über eine neue Straße.

Zum Beispiel:

  • Wer arbeitet im Orts-Amt?

  • Was ist der Beirat?
  • Wer sind die Mitglieder vom Beirat?

Das Orts-Amt ist für die Menschen in Vegesack.
Im Orts-Amt gibt es Büros.
Dort können Sie viele Infos bekommen.
Denn die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen kennen sich sehr gut in Vegesack aus.
Das können Sie auf dieser Internet-Seite finden.

Bitte sprechen Sie zuerst mit uns,
wenn Sie uns etwas sagen möchten
oder eine Frage haben.

  • den Beirat Vegesack
  • und den Orts-Amts-Leiter

Das ist der Leiter von dem Stadt-Teil.

Er soll herausfinden,
was die Menschen in Vegesack brauchen.
Und was sie sich wünschen.

Er soll mit den Menschen in Vegesack zusammen arbeiten.

Er muss sich gut auskennen:
in der Politik von Bremen
und mit den Ämtern in Bremen.

Die anderen Mitarbeiterinnen vom Orts-Amt helfen dabei.

Der Beirat ist eine Gruppe.
Der Beirat Vegesack hat 16 Mitglieder.
Die Bewohner vom Stadt-Teil wählen diese Mitglieder.

Der Beirat Vegesack kümmert sich um alles,
was in Vegesack für alle wichtig ist.
Zum Beispiel:
Eine neue Straße soll gebaut werden.

Sie können dem Beirat sagen:

  • was Sie sich in Vegesack wünschen,
  • wenn Sie eine Idee haben, wie etwas in Vegesack besser werden kann,
  • wenn Sie sich beschweren wollen.

Der Beirat macht Treffen.
Das sind die Beirats-Sitzungen.
Die 16 Mitglieder vom Beirat kommen zu diesen Treffen.
Jeden Monat gibt es ein Treffen vom Beirat.

Sie können da auch hingehen, wenn Sie möchten.
Denn jede Person darf etwas sagen
zu den Dingen, die dort besprochen werden.
Und jeder darf einen Vorschlag machen,
über was gesprochen werden soll.

Der Beirat muss dann entscheiden:
Was will der Beirat den Politikern in Bremen sagen?
Dafür machen die Mitglieder dann eine Abstimmung.

Das Orts-Amt sagt dann den Politikern und den Ämtern in Bremen,
was sie in Vegesack machen sollen.

Das Orts-Amt gibt die Infos auch
an die Bewohner und Einrichtungen von Vegesack weiter.

Wann sind die Treffen vom Beirat?
Was wurde bei den Treffen besprochen?
Über was bei den Treffen abgestimmt?

Das können Sie auf dieser Internet-Seite lesen.

Jeder Stadt-Teil bekommt vom Land Bremen Geld.
Dieses Geld dürfen die Stadt-Teile nur für etwas ausgeben,
das für viele Menschen gut ist.
Zum Beispiel für einen Verein, einen Spiel-Platz oder ein Fest im Stadt-Teil.
Das Land Bremen rechnet genau aus,
wie viel Geld ein Stadt-Teil bekommen darf.
Zum Beispiel bekommt ein großer Stadt-Teil mehr als ein kleiner.
Diese Geld heißt: Global-Mittel.
Der Beirat darf entscheiden, wer Geld bekommen kann.
Wenn eine Einrichtung Geld braucht,
dann muss sie einen Antrag beim Beirat stellen.

[FETTEinrichtungen]
Zum Beispiel:
Schulen oder Kinder-Gärten

[FETTVereine]
Zum Beispiel:
der Schul-Verein von der Grund-Schule,
Sport-Vereine

Sie müssen alle in Vegesack sein.

Wenn Sie mehr wissen wollen,
rufen Sie uns an!

©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V. Alle Rechte vorbehalten.